Mystery Social Audits

MYSTERY SOCIAL AUDITS UND MYSTERY CSR AUDITS ZUR ÜBERPRÜFUNG SOZIALER STANDARDS

Mystery Social Audits sind verdeckte Erhebungen, bei denen ein Tester (Mystery Auditor) physisch vor Ort definierte Tatbestände evaluiert. Mit Mystery Social Audits werden insbesondere Informationen erhoben, inwieweit vereinbarte soziale Standards eingehalten werden.

Das sind oft Vorgaben hinsichtlich:

  • Entlohnung
  • sozialer Nebenleistungen
  • Arbeitsbedingungen
  • Hygiene
  • Arbeitssicherheit
  • u.ä.

Synonym verwendete Begriffe sind Mystery CSR audits, Social Checks, Mystery Checking, Mystery Audit, verdeckte Audits oder anonyme Audits.

Mystery Social Audits werden teilweise in Kombination mit offenen oder teilverdeckten Audits eingesetzt, bei denen der Tester zunächst verdeckt bestimmte Kriterien evaluiert, bevor er sich als Auditor zu erkennen gibt und dann weitere Kriterien offen erhebt.

Typische, überprüfte Kriterien sind beispielsweise:

  • Ausschilderung
  • Sauberkeit
  • Ordnung
  • Sicherheit
  • Hygiene
  • Arbeitsplatzbedingungen (Licht, Luft, Schutz, …)

Mystery CSR Audits werden in sehr vielen Branchen aus Dienstleistung, Handel und Industrie eingesetzt. Industrieunternehmen, Verbände, Marken, Franchisegeber und Unternehmen vieler weiterer Bereiche lassen damit beispielsweise Lieferanten oder Subunternehmen überprüfen.


Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an!