Feasibility Studie

Die Feasibility Studie ist eine Machbarkeits- oder Projektstudie, die vorab die Durchführbarkeit eines geplanten Projektes, zum Beispiel in wirtschaftlicher, rechtlicher oder technischer Hinsicht, ermitteln soll. Häufig wird diese Studie gleich für mehrere Projekte ausgeführt, und danach das erfolgversprechendste von ihnen ermittelt.

Mit einer solchen Feasibility Studie wird somit zunächst überprüft, ob ein Projekt, das bis dahin nur auf dem Papier bestand, überhaupt realisiert werden kann. Einer der wichtigsten Punkte ist dabei die wirtschaftliche Machbarkeit, es wird also untersucht, welche Eigenmittel vorhanden sind und wie man die weitere Finanzierung gestalten kann. Außerdem muss geklärt werden, ob es zum Beispiel rechtliche Bedenken gegen das Projekt gibt, ob der vorgegebene Zeitrahmen eingehalten werden kann, und ob es möglich ist, ausreichend Personal und Equipment für die Ausführung zur Verfügung zu stellen. Handelt es sich um ein technisches Projekt, wie zum Beispiel den Bau eines Gebäudes oder einer Brücke, dann muss zusätzlich die technische Machbarkeit überprüft werden. Als letzte Fragestellung einer solchen Feasibility Studie kommt noch dazu, ob das Projekt aus organisatorischer Sicht umgesetzt werden kann. Um alle Chancen und Risiken eines solchen Unternehmens abzuwägen, wird die Feasibility Studie oft noch durch eine Risikoanalyse ergänzt.

Die Feasibility Studie ist eine übliche Untersuchung, die vor Inangriffnahme von Großprojekten ausgeführt werden. Wenn ihr Ergebnis positiv ist, bedeutet dies, dass das Projekt in Angriff genommen werden kann. Kommt es bei der Studie zu negativen Erkenntnisse, kann man das Projekt entweder ganz ablehnen, oder anhand der aufgeführten Mängel ändern und neu aufstellen.